Press "Enter" to skip to content

Nachklänge der Reformation – Luther Choral

Wie Annerose Röder mit einem Orgelkonzert in der Schlosskirche in Niederfüllbach den Luther-Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ in vielerlei Gestalt zum Klingen bringt.

„Sie lassen sich heute auf etwas besonderes ein. Sie werden nur Komponisten hören, die keiner mehr kennt“

Annerose Röder spielt Romantische Choralbearbeitungen über den Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“. Dazu zählt die die Fest-Fantasie op. 101 von Max Gulbins, die Fantasie op.33 von Wilhelm Rudnick, die Fantasie op. 9 mit Motiven aus dem großen Halleluja von Händel von Heinrich Wettstein, die Konzert-Fantasie op.14 von Bernhard Zorn und Variationen und Fuge über „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Walter Drwenski. Außerdem erklingen Präludium und Fuge von Carl Stein

Nachklänge der Reformation - Luther Choral  Nachklänge der Reformation - Luther Choral

Nachklänge der Reformation - Luther Choral  Nachklänge der Reformation - Luther Choral

Quelle: Coburger Tageblatt vom 07.11.2017

Verlinken Sie diesen Beitrag:

<a href="http://www.annerose-roeder.de/nachklaenge-der-reformation-luther-choral/">Nachklänge der Reformation – Luther Choral</a>

Be First to Comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Zeitlimit zur Eingabe des CAPTCHA überschritten